Peter-Lukas Graf


präsentiert von YAMAHA

Peter-Lukas Graf gilt mittlerweile als der Doyen der internationalen Flötistenszene.
Geboren in Zürich, studierte er bei André Jaunet (Zürich), Marcel Moyse und Roger Cortet (Paris). In Paris erhielt er am des Conservatoire Nationale den ersten Preis als Flötist und das Diplom als Dirigent.

Er begann seine Karriere als Solo-Flötist im Sinfonieorchester Winterthur und - als jüngstes Mitglied - im Luzerner Festspielorchester. Die Aufnahme des Ibert-Flötenkonzertes im Alter von 21 Jahren brachte Graf unmittelbar eine überwältigende internationale Bekanntheit. Seitdem hat er internationale Konzert-Touren unternommen, ist bei vielen internationalen Musikfestivals aufgetreten und hat unzählige Aufnahmen, Fernseh- und Radio-Produktionen gemacht.

Jahrelang war er hauptsächlich als Opernkapellmeister in Luzern und als Dirigent von Symphoniekonzerten mit einer Vielzahl von Orchestern tätig. Anschliessend wurde er Dozent für Flöte an der Musik-Akademie Basel (1973-1995). Seither lehrt er weiterhin in Internationalen Meisterkursen.

Über seine Auftritte in Europa und der ganzen Welt hinaus genießt er allseits höchste Anerkennung wegen seiner 3 Publikationen "Check-up", "Interpretation","The singing Flute" und „Study with Style" die auf seiner langjährigen Erfahrung basieren.

Die Musikakademie Krakau verlieh Graf die Ehrendoktorwürde, die USA National Flute Association und die italienische Flötengesellschaft würdigten ihn für sein Lebenswerk.

Peter-Lukas Graf arbeitet seit 1974 in enger Partnerschaft mit Yamaha und spielt zur Zeit die handgemachte Goldflöte YFL-974BH. Handmade-Flöten von Yamaha sind bekannt dafür, dass sie dem Flötisten größtmögliche Freiheit geben, ihren ganz eigenen Klang zu gestalten. Es ist die Zusammenarbeit mit solch hochrangigen Künstlern wie Peter-Lukas Graf, dass diese Flöten so hoch geschätzt werden.

Wir danken der Fa. YAMAHA für die freundliche Unterstützung.

SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen